Das Kern-Haus Bemusterungszentrum

Heute verschlägt es uns nach Ransbach-Baumbach dem Hauptsitz der Firma Kern-Haus. Wir wurden freundlich von unseren Bauberater Herr Hoppen empfangen.

Unser erster Tourstop führte uns zu den Musterhäusern, welche sich in der Nähe des Firmensitzes befinden. Leider habe ich dort keine Fotos gemacht, aber die Häuser sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Zurzeit gibt es drei Häuser in verschieden Größen zu bestaunen und in naher Zukunft soll dort eine große Musterhausausstellung von Kernhaus entstehen. Besonders interessant ist das größte der Häuser, ein so genanntes Energie-Plus Haus. Dieses Haus erzeugt mehr Energie (mittels Photovoltaik) als seine Bewohner verbrauchen. Herr Hoppen verfügt über ein großes Fachwissen (was leider nach unseren Erfahrungen mit verschieden Bauberatern/Verkäufern eher die Seltenheit ist) und beantwortete unsere Fragen sehr detailliert und machte sehr gute Änderungs- bzw. Verbesserungvorschläge, welche wir gerne annahmen.


Unser nächste Halt war das Bemusterungszentrum im Kern-Haus Firmensitz. Hier wurde an einem Modell der Aufbau der Außenwand erklärt. Kern-Haus verwendet ein spezielles Verfahren, um seine Massivhauswände zu erstellen. Die Wände werden zuerst aus Styropor-Bausteinen erstellt und später mit Beton ausgegossen. Dadurch erhält man preiswert und schnell eine massive, wärmegedämmte Hauswand. Danach gab es eine kleine Führung durch den Rest der Ausstellung, wobei Kernhaus sich auf die Artikel beschränkt, welche tatsächlich im Standard verbaut werden und nur in wenigen Fällen alternative Artikel präsentiert.

Im Anschluss hatten wir genügend Zeit das Angebot zu besprechen und alle Fragen wurden noch einmal ausführlichst beantwortet. Unser favorisiertes Haus bei Kern-Haus ist das Aktionshaus K70, welches speziell auf unsere Anforderungen angepasst und auf 150 Quadratmeter netto Grundfläche vergrößert wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen