Elektroinstallation - Ziehen der Kabel



Zur Zeit bin ich dabei die Kabel für die Elektroinstallation zu verlegen. Das ganze dauert erheblich länger als vermutet. Für die Verkabelung von Dachboden, Obergeschoss und Erdgeschoss habe ich bereits 600m Mantelleitung verlegt. Wir waren bei der Planung von Steckdosen, Schaltern und Tastern wirklich sehr großzügig - das ganze Ausmaß der geplanten Installation wird mir aber erst jetzt so richtig bewußt. Nun stellt es sich als erheblicher Vorteil heraus, dass ich auf jeder Etage eine Unterverteilung (Verteilerkasten) eingeplant habe. Nicht auszudenken, wenn ich alle Kabel in den Hauptverteilerkasten im Keller führen müßte ...




Im Obergeschoss sind bereits alle Netzwerkkabel (Cat7) für insgesamt 7 Anschlussdosen in Leerrohren verlegt und werden an einer zentralen Stelle direkt in den Technikraum im Keller geführt.

Auf dem Dachboden ist die Installation für den Anschluss der DVB-T Außenantenne vorbereitet und im Obergeschoss sind bereits alle Koaxialkabel (ebenfalls in Leerrohren) für den Fernsehempfang verlegt.

Da ich bei der Verlegung der 'Medienleitungen' immer den direkten (kürzesten) Weg wähle, werden wir wohl für das gesamte Haus mit 250m Netzwerkkabel (16 Anschlussdosen) und 100m Koaxialkabel (7 Anschlussdosen) auskommen.


Es lebe der Elektrosmog ... ; )

Kommentare:

  1. Hallo,
    wenn Du soviele Leitungen über den Boden legst, wirst Du aber viel Arbeit mit der FbHz-Dämmung bekommen (Zuschneidearbeit=Puzzeln).

    Denkt an den Bodenaufbau/max. Höhe inkl. Estrich gerade im OG:
    Mit wieviel Dämmungshöhe plant ihr dort?
    Viel Luft lässt Prohaus dafür normalerweise nicht (ca. 30mm), die FbHz-Rohrüberdeckung beim Estrich muss mind. 45mm betragen, plus Belag ist dann irgendwann Ende oder die Türen passen nicht mehr.

    Gruss,
    Ben

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ben,

    solche Gedanken haben wir uns auch gemacht. Aber das Problem sind nicht die Netzwerkkabel, sondern die Lüftungsrohre, welche ja auch noch unter den Estrich kommen. Für die Trittschalldämmung planen wir 5cm (Höhe des Flachkanals für die Lüftung) und die Gesamthöhe mit 12cm - ProHaus plant allerdings nur 4cm & 11cm. Mal schauen wie wir das wieder drehen. Zum Glück ist das aber zur Zeit nicht unser einzigstes Problem ; )

    LG

    AntwortenLöschen