Es fällt schwer ...

nach so einem schweren Schlag wieder zurück in den Alltag zu finden. Trauer ist eine der stärksten Emotionen - man kann sie weder verdrängen noch ignorieren. Sie legt sich wie ein schwarzes Tuch über den Alltag und läßt alles andere verblassen.

Mama ist mit 55 Jahren viel zu früh aus dem Leben geschieden. Dass wir uns nicht von ihr verabschieden konnten und die Ärzte die Ursache nicht kennen, macht die Sache doppelt so schwer.

Kurz vor ihrem Tod hat Mama mir gesagt, dass Sie und Papa stolz darauf sind, wie gut wir die Planung und den Bau des Hauses in Eigenleistung bewältigen und diese Erinnerung war mit der stärkste Trost in meiner Trauer.

Jetzt versuche ich wieder mit einem Lächeln auf den Lippen nach vorn zu schauen. So lange ich lebe wird Mama immer bei mir sein, denn ich bin ein Teil von ihr.

1 Kommentar:

  1. sehr schlimm sowas
    Auch wenn man nicht wirklich betroffen ist, sich aber die Bilder damals/und heute von ihr anschaut, und dazu noch die Nachricht, macht einen das schon ganz schön nachdenklich.

    Meine Mutter wird dieses Jahr 60.
    Manchmal denkt man dann tatsächlich darüber nach, was wäre wenn.
    60 ist zwar noch nicht sehr viel, aber auch nicht wenig.
    Ihre Mutter, also meine Oma ist mit 92 gestorben.
    Ich hoffe das sie das hohe alter vererbt bekommen hat, und mein Vater natürlich auch.

    Wünsche alles liebe und lasst es sehr ruhig angehen.

    MfG Rainer

    AntwortenLöschen