Unterputz Elektroinstallation Keller

Das Haus ist fertig mit Rigips beplankt, eigentlich könnte jetzt die Fußbodenheizung und der Estrich kommen. Aber vor dem Estrich muss der Keller verputzt werden. Also habe ich 'schnell' im Keller Dosen gebohrt, Fugen gefräst und Leitungen verlegt (im Technikraum liegt die gesamte Installation schon Unterputz).

Für das Fräsen der Fugen habe ich eine preiswerte Mauernutfräse gekauft. Die Fräse arbeitet zuverlässig, schnell  und mit dem Anschluss für den Industriestaubsauger auch fast ohne Staubentwicklung. Ich habe auch kurz darüber nachgedacht eine Fräse zu mieten, aber das ist auch nicht günstiger und so hat man keinen Zeitdruck.


Wenn wir schon bei dem Thema sind - eine kleine Herausforderung war die Installation der Potentialausgleichsschiene. Üblicherweise kenne ich es so, dass der Fundamenterder unter der Bodenplatte zusammengeführt wird und ein kleines Fähnchen zum Anschluss der Potentialausgleichsschiene dient. Gussek und Wolts macht es sich hier sehr einfach und läßt beide Ende des Fundamenterders oberhalb der Bodenplatte enden, so dass die Zusammenführung beim Bauherren respektive Elektriker liegt. Für die Installation habe ich eine Halterung für Gitterroste modifiziert und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Mal schauen, was der Elektromeister bei der Abnahme meint ; )

Die Gelegenheit habe ich auch gleich genutzt, um die Steuerkabel für die automatische Bewässerungsanlage, die Füllstandsanzeige der Zisterne und den Alarm für die Drainagepumpe zu verlegen. Installiert werden die Geräte in der Speisekammer hinter der Küche. Die Leitungen werden mit anderen Versorgungsleitung durch eine Wandduchführung im Keller nach außen geführt.

Installation und Inbetriebnahme der Füllstandsanzeige für die Zisterne.


Kommentare:

  1. Guten abend.interessiere mich auch für ein prohaus.aber was kommen wirklich noch an kosten ungefähr dazu?
    Mfg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Basti,

    das hängt von vielen Faktoren ab. Baut ihr nur Standard oder mit Extras; Lage des Objektes; Kompetenz (Offenheit) des Verkäufers; usw.

    Wenn du mir eine E-Mail mit Euren Vorstellungen schickst, kann ich dir vielleicht Hinweise geben.

    Du kannst dich aber auch direkt mit Fr. Bernholz von ProHaus ( http://www.prohaus-rus.de/front_content.php?idcat=39&bId=71 ) in Verbindung setzen. Wir haben mit ihr sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie spricht offen über die Kosten und ist zuverlässig.

    Grüße

    AntwortenLöschen