EWL Insta-Kit - Vorbereitung für die Abnahme

Eines vorweg - EWL hat seinen Internet Auftritt komplett überarbeitet, was wohl auch die Verringerung der Anfragen bezüglich dem Insta-Kit erklärt. Gefällt mir gut die neue Seite : ) - besonders die FAQ sind sehr sinnvoll.

Zur Unterstützung für den Bauherren liefert EWL ein Büchlein mit Elektrogrundlagen und ein Heft mit allen üblichen Schaltplänen. Was auf den ersten Blick wenig aussieht, reicht aber vollkommen aus und erweist sich bei der Installation sogar als vorteilhaft, weil das Wissen in konzentrierter Form vorliegt und man nicht lange suchen muss.

Möchte man die Elektroinstallation ganz allein durchführen, kommt man allerdings um den Erwerb zusätzlicher Fachliteratur bzw. die Unterstützung einer fachkundigen Person nicht herum, da nur Grundlagenwissen vermittelt wird. Angaben zu max. Kabellängen, vorgeschriebener / empfohlener Kabelquerschnitt, Biegeradien, Abisolierlänge im Kontext mit der jeweiligen Verbindungsart, usw. fehlen in der Anleitung.

Bezüglich des Services von EWL kann ich eigentlich nur gutes berichten, alle Anfragen wurden bis jetzt schnell und unkompliziert bearbeitet und erledigt. Die Beantragung des vorgezogenen Hausanschlusses, Aufstellung des Baustromkasten und Verlegung des Baustromkasten in den Keller nach der Installation des Hausanschlusskastens.

Vor der Abnahme durch einen konzessionierten Elektriker-Fachbetrieb muss die Elektro-Hausanlage komplett fertig gestellt werden. Das heißt der Bauherr muss alle Kabel gezogen, den Hauptverteiler und die Unterverteiler verdrahtet und alle Dosen (außer TV, LAN, Telefon) gesetzt haben. Damit bin ich jetzt fertig und ein Test hat gezeigt, dass auch alles wie gewünscht funktioniert (hihi - wer hätte das gedacht).

Jetzt sind wir auf die Abnahme und das Setzen der Zähler gespannt.

Kommentare:

  1. Hallo, Ihr Zwei.

    Sieht ja sehr ordentlich aus! Daumen hoch. Was möchtest Du denn an die drei Schaltschranksteckdosen anklemmen? Von welchem Hersteller sind denn die LS-Dosen?

    Schöne Grüße,
    Marcel

    AntwortenLöschen
  2. Hi ihr Drei : )

    Eigentlich wollte ich jeweils in jeder Unterverteilung und im Zählerschrank eine Schaltschranksteckdose installieren. Aber im OG hab ich es schlichtweg vergessen und in der Unterverteilung im EG war kein Platz mehr. Deshalb hab ich alle im Zählerschrank eingebaut. Die sind eigentlich dafür bestimmt, um bei Wartungsarbeiten etc. eine Steckdose in Reichweite zu haben. Aber im Technikraum bzw. Kellergeschoss werde ich wohl auch das ein oder andere Mal Verwendung für sie finden.

    Unser gesamtes Schalterprogramm ist von GIRA, genau wie die LS-Dosen.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    sehr schönes Haus hab ihr euch gebaut.
    Wir werden jetzt auch mit Prohaus das Pro Family 135 bauen
    Bin auch gerade am überlegen mit der Elektro installation, aber egal welchen Elektrofachbetrieb ich frage, die wollen alle meine Arbeit nicht abnehmen.

    Welchen Elektriker habt ihr das die Arbeit von euch abnimmt? bei uns im Umkreis Burgdorf bei Hannover finde ich keinen.

    Vielen Dank

    Gruß

    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      wir haben die E-Installation mit dem EWL-InstaKit gemacht, da ist die Abnahme inclusive.

      Ansonsten frage doch mal bei ProHaus nach, die vermitteln auch regionale Handwerkerbetriebe. Die Selbst bzw. Teilinstallation mit anschließender Abnahme durch einen Meister ist mittlerweile eigentlich gängige Praxis, zumindest bei den Bauprojekten, welche ich in letzer Zeit verfolgt habe.

      Grüße

      Löschen
  4. Hallo,
    also ich kann EWL nicht empfehlen! Dies liegt ganz einfach daran, dass:

    a) Die Lieferung nicht annähernd komplett war wie bestellt
    b) Die Nachlieferung ebenfalls nicht komplett war
    c) Eine dritte Lieferung nie erfolgt ist
    d) Sie alles in Vorkasse bezahlt haben möchten
    e) Der Service nicht gut ist
    f) Die ganze Installation über EWL in meinen Augen zu unflexibel/kompliziert läuft
    g) Der Zählerkasten nicht fachgerecht vorverdrahtet war
    h) Nicht günstig sind!!!

    Dies sind so grob die Punkte was gegen EWL (zumindest bei uns) spricht.
    Würde ich heute nochmals am Anfang stehen, würde ich mir definitiv eine örtliche Elektrofirma suchen und über die alles machen. Bzw. das Material selbst einkaufen.
    Oder evtl. noch die Serviceleistungen von EWL nehmen (nur Abnahme / Zählerantrag), so wie Enrico bereits geschrieben hat.
    Aber generell rate ich davon ab.

    Gruß Padi

    AntwortenLöschen