Kanalanschluss mit wasserdichten Revisionsschacht von Kessel




An einem kalten Dezembertag war es endlich soweit, wir konnten den längst überfälligen Hausanschluss endlich fertigstellen. Unser Tiefbauer beäugte den wasserdichten Revisionsschacht der Firma Kessel missmutig. Dieser neumodische Kram war eindeutig nichts für ihn, Zitat: "Da nimmt man ein paar Betonringe und gut is."

Der Einbau des Revisionsschachtes gestaltete sich denkbar einfach - in die Grube heben, anschließen, ausrichten und verfüllen. Fertig.

Später habe ich den Schacht noch mit einem Wasserschlauch gereinigt.

Im Rahmen des geplanten Ausbaus der Außenanlage wird der Deckel des Revisionsschachtes unter Gehwegplatten verschwinden.


Alle Bilder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen