Stummer Schrei

Es ist nicht zu beschreiben, wie kalt und leer es ist
Ich versuche nicht zu zeigen, wie sehr ich dich vermiss
Meine Familie tut ihr Bestes, aber das Beste ist nicht gut genug
Für das was du mir warst, hat diese Welt kein Substitut
Dies ist ein Akt der Verzweiflung
Ein stummer Schrei eines Menschen voller Leiden und seiner Wunde die nicht heilt
Es ist ein letzter Kampf gegen das woran es liegt
Wie ein Vogel mit nur einem Flügel, der bestimmt nicht fliegt

Und die Welt dreht sich weiter, und dass sie sich weiter dreht,
ist für mich nicht zu begreifen, merkt sie nicht dass jemand fehlt?

Haltet die Welt an, es fehlt ein Stück,
Haltet die Welt an, SIE SOLL STEHEN!
Glashaus


Papa und ich lieben und vermissen Dich.

FAWAS - Verlegung des Vakuumrohrsystems und der Saugdosen

Die Verlegung des Vakuumrohrsystem und die Installation der Saugdosen des Zentralstaubsaugers von FAWAS gestaltet sich denkbar einfach. Die PVC-Leitungen werden zuerst in der gewünschten Art und Weise zusammengesteckt und die fehlerfreie Verlegung überprüft, um im Anschluss Stück für Stück verklebt zu werden. Im Rahmen der Verklebung kann man auch gleich das 24V Steuerkabel für die Fernbedienung des Zentralstaubsaugers mit verlegen. Am zeitraubensten ist hier, wie eigentlich immer, die Planung des Rohrverlaufs durch Decken und Wänden ohne die Bausubstanz dabei langfristig zu schädigen.

Elektrounterverteilung im EG

Mir war vorher schon klar, dass die Verkabelung des Unterverteilers im Erdgeschoss sicher nicht so leicht wird, wie bei dem zweireihigen Verteiler im Obergeschoss und meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt.
Der Fussboden war voller Rohre (so dass man nicht richtig stehen konnten), der Verteiler verdammt eng,  die biestigen Kabel haben sich ständig gegen die Verlegung gesträubt und irgendwann war der Verteiler auch noch voll, so dass ich kurzfristig umplanen mußte.

Wirklich weitergeholfen hat mir das zu dem EWL InstaKit gehörende Handbuch. Hier sind alle wichtigen Schaltpläne verständlich und übersichtlich abgebildet, so dass ich auch die etwas komplizierteren Schaltungen problemlos umsetzen konnte.

Auf Kreuz- bzw. Wechselschaltungen habe ich im ganzen Haus verzichtet und statt dessen Tasterschaltungen verwendet.

Die Zeitschaltuhr (Heitronic) besitzt zwei Astrozeit gesteuerte Kanäle. Kanal 1 schaltet das Treppenlicht bei Sonnenuntergang ein und bei Sonnenaufgang wieder aus. Kanal zwei steuert die LED Aussenbeleuchtung oder die weihnachtliche Festbeleuchtung im (Vor)Garten.

Gira USB - Ladesteckdose ...

... oder Dinge die die Welt nicht braucht. Deshalb habe ich gleich mal eine Gira USB Ladesteckdose für das Schlafzimmer bestellt ; ) Dann brauchen wir uns wenigstens abends nicht mehr streiten, wer seinen iPod an das Ladegerät hängt und weil die EU ja eine neue Richtlinie für die Harmonisierung der Ladegeräte für Mobiltelefone herausgegeben hat, habe ich auch gleich noch eine für das Wohnzimmer dazubestellt. Zukünftig gibt's dann also kein Ladegerätechaos mehr - na wenn's das nicht wert ist ; )

Innenausbau - Verlegung der Trinkwasserleitung

Zur Zeit nehmen wir uns eine mehrtägige Auszeit von der Baustelle - unsere Akkus sind leer und zwar ratzeputz. Aber in den letzten Wochen ist viel passiert, so dass mir der Schreibstoff so schnell nicht ausgeht ; )

Im Anschluss an die Abwasserrohrinstallation hat sich Ralf mit seinen Mitarbeitern an die Verlegung der Trinkwasserleitungen gemacht. Bei den Rohren handelt es sich um einen Bausatz aus Metallverbundrohr, welche wir von ProHaus bezogen haben.

Wie bereits vor längerer Zeit geplant, haben wir für die Versorgung der WC's sowie der Waschmaschine und der Gartenanschlüsse separate Leitungen verlegen lassen, so dass wir hier später ggf. ein Hauswasserwerk mit Regenwassereinspeisung aus der Zisterne realisieren können.

Auch das Unterputzeinbaumodul (iBox von Hans Grohe) für das Duschthermostat mit den Anschlüssen für die Hand- u. Regendusche wurde schon installiert.
Da der Heizungsbauer erst auf der Baustelle erscheinen wird, wenn bereits alle Decken und Wände geschlossen sind, haben wir auch gleich die Anschlüsse für die Etagenunterverteiler der Fußbodenheizung von Ralf mitlegen lassen.

Planung des LED Treppenlichts

Die Planung der Treppenbeleuchtung mit Frame Basic LEDs hat uns einiges an Nerven gekostet. Das Hauptproblem war, dass die Treppe noch nicht eingebaut ist und wir über den späteren Verlauf nur spekulieren konnten. Andererseits müssen die LED Spots so eingebaut werden, dass sich später ein harmonisches Gesamtbild zwischen den Spots untereinander, sowie zum Verlauf der Treppe ergibt.

Schließlich haben wir uns an ProHaus gewandt. Eigentlich sollten dort doch alle technischen Unterlagen vorliegen. Es stellte sich allerdings heraus, dass jede Treppe ein individuelle Einzelanfertigung ist und es deshalb keine allgemeinen Unterlagen gibt. Herr Hoffrogge veranlasste jedoch aufgrund unserer Anfrage eine Vorabplanung unserer Treppe bei Gussek-Treppenbau und schickte uns die Unterlagen zu. Damit aber nicht genug, bei den Unterlagen fanden wir noch eine 1:1 Schablone der Treppe aus Endlospapier. Diese mussten wir nur auf die Wand kleben und konnten so in aller Ruhe die Positionen für die LED Einbauspots festlegen.
Für den verdeckten aber wartungsfreundlichen Einbau des LED-Trafos habe ich eine kleine Revisionsöffnung hinter der Tür im Arbeitszimmer platziert.