IKEA Hack: Eine Flur Garderobe selber bauen

Eine ungefähre Vorstellung, wie unsere zukünftige Garderobe aussehen soll, hatten wir bereits bei der Planung des Hauses im Kopf. Zahlreiche Besuche in Möbelhäusern bzw. die Recherche im Internet brachten uns allerdings zu dem Ergebnis, eine zu unseren Vorstellungen passende Garderobe gibt es käuflich nicht zu erwerben.
Natürlich könnte man einen Schreiner mit dem Bau der Garderobe beauftragen - man kann die Garderobe allerdings auch selber bauen.

Bei unserer Suche nach einer passenden Einrichtung für die Speisekammer bin ich auf das Regal EXPEDIT gestoßen. IKEA hat für die EXPEDIT Regale eine große Anzahl an Zubehör und Erweiterungen im Angebot. Auf dieser Grundlage entwickelte ich verschiedene Gedankenmodelle, wie eine Garderobe mit dem EXPEDIT Regal als Basis aussehen könnte.

Mit der vorläufigen Planung habe ich dann Tanja konfrontiert und sie hat natürlich sofort nachgefragt: "Kannst du das?"
Gedacht habe ich: "Mmmhhh, keine Ahnung - hab sowas ja noch nie gemacht ... wenn's nicht passt reiße ich es einfach wieder ab."
Gesagt habe ich: "Ja klar, kein Problem." (Bloß keine Zweifel bei der Chefin aufkommen lassen ; )


























Als Basis für den Selbstbau der Garderobe dient ein EXPEDIT Regal mit den passenden Einsätzen für Schubladen und Türen. Für die Ablageflächen und Seitenwände habe ich die LINNMON-Tischplatten verwendet, welche (genau wie die Kleiderstange, Schuhablage, Bügel etc.) auch Teil des IKEA Sortimentes sind.

Mittlerweile haben wir die Garderobe ein halbes Jahr in Benutzung und sind mit dem Ergebnis zufrieden.

Kommentare:

  1. Sehr schick. Sowas in der Richtung brauchen wir demnächst auch. Wie tief ist der Schrank?

    Das würde eigentlich auch gut hier hin passen: http://www.ikeahackers.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessante Seite - 'IKEA Hack' hört sich auch viel verwegener an wie 'selber bauen'. ; ) Ich glaube ich werde das Thema aufgreifen.

      Spannendes Konzept der Bloggerin, sich von fremden Menschen guten Content für die Seite liefern zu lassen und damit so erfolgreich zu sein.

      Der Schrank ist 130 cm breit und 60 cm tief, so dass Jacken von der Tiefe her bequem reinpassen.

      Löschen
  2. Ich kann mich nur anschließen. Sehr schön.
    Wir planen ebenfalls ein Regal in der Speisekammer, welches wir wohl auch selbst bauen wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Selbstbau kann ich nur empfehlen. Gerade für die Speisekammer gibt es so gut wie keine fertigen Lösungen zu kaufen und beim Selbstbau (Umbau) kann man Themen wie Lagerung von Pfandflaschen oder frischen Lebensmitteln (z.Bsp Kartoffeln) viel besser berücksichtigen.

      Löschen
  3. Bin begeistert. Habe auch schon gemerkt, dass es kaum Auswahl bei Garderoben hat. Oder sauteuer. Am Ende wurden es dann zwei wirklich schicke Lidl-Schränkchen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Enrico,

    ich wusste, ich habe die Worte schon mal gehört... ;)

    [...]Gedacht habe ich: "Mmmhhh, keine Ahnung - hab sowas ja noch nie gemacht ... wenn's nicht passt reiße ich es einfach wieder ab."
    Gesagt habe ich: "Ja klar, kein Problem."[...]

    Mein Mann hat definitiv irgendwie in diesem Baublog gelesen....seitdem höre ich immer nur bei allem. "Das machen wir in Eigenleistung. Alles kein Problem." :)
    Aber wenn es nachher so gut aussieht, wie eure Garderobe, dann wirds prima. Nur der Gedanke mit dem "Abreißen" macht mir noch Sorgen, vor allem bei Kanalanschlüssen oder SAT-Anlage oder oder oder

    Viele Grüße
    L

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich deinen Mann recht geben : )

      Das zeitaufwendige und komplizierte ist als Laie herauszubekommen was man wie machen muss und wo eventuelle Problemstellen liegen. Die eigentliche Ausführung ist dann nach einer kurzen Einarbeitungszeit einfach, die wenigsten handwerklichen Arbeiten beim Hausbau sind wirklich anspruchsvoll.

      Viele Grüße

      PS.: Toller Blog mit schönen Ideen, bin gespannt auf das fertige Haus.

      Löschen
  5. Wirklich hübsch geworden!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    die Garderobe gefällt mir ausgesprochen gut. Denke gerade darüber nach etwas ähnliches umzusetzen. Wurden für die Seitenwände und die beiden Decken auch Expedit Schreibtischplatten (Hochglanz?) verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      hab gerade noch einmal nachgeschaut, es sind die LINNMON-Tischplatten. Die gibt es in vielen verschiedenen Größen.

      Viel Spaß beim Bauen : )

      Löschen
    2. PS.: Wir haben die in weiß matt genommen.

      Löschen
  7. Ist das die Schuhablage Komplement?
    Was ist das für ein Regal unter der Tischplatte und unter dem großen Expedit-Regal?
    Sind dort zwei Seitenwände aneinander geschraubt?

    Super tolle Garderobe wir wollen sie dieses Wochenende nachbauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja, es handelt sich um die Komplement Schuhablage. Hab sie einfach mit der Flex gekürzt.

      Die 'Stütze' unter der unteren Ablage habe ich aus einer Tischplatte geschnitten. Links und rechts von der Tür habe ich noch zwei schmale Streifen angesetzt, um das von uns benötigte Volumen zu erreichen.

      Viele Spaß beim nachbauen. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

      Grüße

      Löschen
  8. Darf ich fragen auf welcher Höhe das Zwischenbrett ist? Expedit gibt es leider nicht mehr und Kallax ist um ein Fach kleiner *Heul*. Da müsste man dann evtl das untere Teil erhöhen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zwischenbrett hat die gleiche Höhe wie ein Expedit-Fach, da ich dafür auch einen Expedit Tür Einsatz verwendet habe.

      Im Fall meines Design wirkt ein erhöhtes Zwischenbrett wahrscheinlich unproportional. Allerdings könnte man eine Ablage auf Hüfthöhe planen (ähnlich einer Arbeitsfläche), und dann zwei (oder mehr) Kallax Regale als Auflagefläche verwenden. Dann passen aber vermutlich keine Winterjacken mehr in die Garderobe ...

      Löschen
  9. Vielen Dank für die Anregung. Sowas haben wir jetzt auch :

    http://renberg.synology.me/photo/share/mf1zbFlM/photo_2f_494d472d32303136303132312d5741303031302e6a7067
    Viele Grüße, Torsten.

    AntwortenLöschen
  10. Ich wollte hier nochmal Danke sagen für diese tolle Idee!
    Ich habe nun endlich auch meine Garderobe in unserem neuen Haus (noch nicht bezogen) mit Kallax Regalen gebaut. Deine Garderobe hat mich inspiriert, und nun ist sie fertig :
    [IMG]http://i1104.photobucket.com/albums/h337/tibatan-talisman/Bilk/6b5e5a05ac814b8d7f3a0a7cba4d0ce0_zpsrmlngxtx.jpg[/IMG]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schlemmy,

      die Garderobe ist wirklich schön geworden :)

      Tolle Idee die Regale so anzuordnen - das bringt viel Stauraum.

      Viele Grüße
      Enrico

      Löschen
  11. Eine sehr schöne Garderobe! Vielen Dank für die tolle Idee!

    Wir haben die Garderobe mit kleinen Änderungen nachgebaut! Vielleicht ist zu erwähnen, dass die Ikea-Möbel inwendig teilweise nur eine Papierfüllung haben, was die Montage erschwert.

    Hast du uns für die Montage der Kleiderstange einen Tipp? Die Seitenwand ist an der Stelle inwendig hohl. Wir dachten daran, durch die Seitenwand und in die Hauswand zu bohren, damit die Stange das Gewicht der Jacken tragen kann. Wie hast du das gemacht? Wäre froh um einen Tipp, denn unsere Garderobe steht bis auf die Kleiderstange schon.

    Lg
    Kim

    AntwortenLöschen